Unfallversicherung - Fenstersturz, Leistungsausschluss bei Unfall wegen Kreislaufschwäche

von Rechtsanwälte Modl & Coll., München für den Bereich Versicherungsrecht

Unfallversicherung - Leistungsauschluss bei Fenstersturz, Unfall in Folge einer vorübergehenden Geistes- oder Bewusstseinsstörung

Eine Frau stürzte nachts aus dem Fenster und zog sich bei diesem Unfall schwere Verletzungen, u.a. an der Wirbelsäule zu. Deswegen beanspruchte sie von ihrer Unfallversicherung Versicherungsleistungen – jedoch ohne Erfolg, da sich der Sturz in Folge einer vorübergehenden Bewusstseinsstörung ereignete (OLG Düsseldorf, Urteil vom 31.8.2012). 

Die Versicherungsbedingungen sehen nämlich einen Leistungsausschluss für Unfälle vor, die sich wegen vorübergehender Bewusstseinsstörung ereignen. Dafür kann schon eine Kreislaufschwäche oder ein Schwindelanfall genügen. Völlige Bewusstlosigkeit ist für den Eintritt der Ausschlussklausel nicht erforderlich.

Im entschiedenen Fall hatte die Klägerin vorgetragen, dass sie nachts aufgewacht war, sich benommen fühlte und ihr übel war. Sie sei daher an das gekippte Fenster getreten und habe es ganz geöffnet, um frische Luft hereinzulassen. Was dann passiert sei, wisse sie nicht mehr. Jedenfalls stand fest, dass sie anschließend aus dem geöffnetet Fenster gestürzt ist.

Für das OLG stand damit fest, dass die Klägerin wegen eines Schwindelanfalles oder einer kurzzeitigen Kreislaufschwäche aus dem Fenster gestürzt war.

Damit blieben ihr Versicherungsleistungen aus der Unfallversicherung versagt, weil ein Leistungsausschluss bei Geistes- oder Bewusstseinsstörungen gemäß § 2 AUB (Allgemeine Versicherungsbedingungen Unfallversicherung) besteht.

03/2013
490 mal gelesen

Anmerkungen, Lob oder Fragen zum Artikel
kurz hinterlassen (Den Autor freut's):

Wegen aktuell starken Spamaufkommens ist die Kommentarfunktion vorübergehend gesperrt.

Mehr lesen zum Thema Versicherungsrecht:

  • Störerhaftung des Eigentümers für Brandschäden
  • Rechtsschutzversicherung und Wartefrist – keine Deckung bei Vorvertraglichkeit: was ist ab...
  • Private Haftpflichtversicherung – eintrittspflichtig für Schaden aus gelegentlichen B...
  • Unfallversicherung – Tod wegen Lebensmittelallergie als versicherter Unfall; aber u.U. Lei...
  • CLLB Rechtsanwälte informieren über MPC Lebensversicherungsfonds und möglic...
  •  

     



     
    Der Autor
    Rechtsanwälte Modl & Coll.
    Rechtsanwälte Modl & Coll.
  • Arzthaftungsrecht
  • Erbrecht
  • Inkassorecht
  • Zum Anwaltsprofil